Die Weilburger Tafel

Viele Menschen haben leider zu wenig Geld, um sich jeden Tag ausreichend ernähren zu können. Andererseits werden Lebensmittel vernichtet, die noch gut verwertbar sind. Wir, die Weilburger Tafel, sammeln die Lebensmittel ein, bevor sie vernichtet werden und geben sie an die Menschen weiter, die sie benötigen. 

Die Betreiber der Lebensmittelmärkte müssen Lebensmittel entsorgen, die kurz vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen. Dabei ist der größte Teil dieser Lebensmittel noch bedenkenlos verwertbar. Auch reichen bereits kleinste Schönheitsfehler an Obst und Gemüse aus, um diese aus dem Sortiment zu nehmen. 

All diese Lebensmittel sammeln wir bei den regionalen Märkten ein. Auch nehmen die Lebensmittelhändler und -hersteller gerne unser Angebot an, einwandfreie Waren aus Überschussproduktionen oder saisonale Produkte in unsere Verteilung zu übernehmen. Dies sind u.a. Artikel für den täglichen Gebrauch, wie Seife oder Shampoo. 

Die Weilburger Tafel schafft dies - mit vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Kein Mensch kann einem anderen die ganze Last abnehmen. Aber er kann tragen helfen.

Unbekannt

Spendenkonto

Frankfurter Volksbank

IBAN: DE16 5019 0000 6001 5933 48
BIC: FFVBDEFF

Kreissparkasse Weilburg

IBAN: DE24 5115 1919 0100 4829 83
BIC: HELADEF1WEI

​Volksbank Mittelhessen

IBAN: DE35 5139 0000 0082 4636 07
BIC: VBMHDE5FXXX

SPENDEN SIE JETZT






IHRE DATEN




Sie können die Weilburger Tafel auch über Ihre Einkäufe durch gooding unterstützen

Möchten Sie mehr erfahren? Klicken Sie einfach auf den blauen Button.

Öffnungszeiten

Anmeldung

Montag von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Ausgabetermin

Montag, Mittwoch und Freitag 13:00 Uhr bis 15:45 Uhr

"Es trifft wieder die Armen"

WEILBURG. Wenn das Essen teurer werden muss - so wie es die Initiative des neuen Landwirtschaftsministers Dem Özdemir (Grüne) fordert - was ist dann mit Menschen, die per se schon weniger Geld für ihren Lebensunterhalt zur Verfügung haben? Es trifft wieder die sozial Benachteiligten und Armen, sind sich die Verantwortlichen der Weilburger Tafel und des Weilburger Ablegers des Sozialverbands VdK einig.

Weiterlesen

Stricken gegen Not und Sorgen

WEILBURG. Handarbeitskreis um Heike Sauer spendet rund 320 Kindersocken, Mützen, Schals und mehr an Tafel. Wer einem Sorgenschnüffler ins Gesicht blickt, muss sich anstrengen, seine Sorgen nicht zu vergessen: Die kleinen lustigen Gestalten aus Wolle sehen mit ihren bunten Knopfaugen dermaßen goldig aus, dass sie sich sofort in das Herz ihres Besitzers schleichen. Ihre Erschaffern Heike Sauer hat davon im zurückliegenden Jahr wieder knapp 30 hergestellt, damit sie kleine Kunden der Weilburger Tafel eine Freude bereiten kann.

Weiterlesen

5000 Dollar helfen Kunden der Weilburger Tafel

Firma KLA verteilt Mittel der US-Mutter WEILBURG (Bach). Volker Knorz, Geschäftsführer von KLA Weilburg, hat jetzt zusammen mit Jennifer Leretz von der Personalabteilung die Weilburger Tafel mit 5000 Dollar bedacht. Das Geld stammt aus einer Stiftung der amerikanischen Mutter des Unternehmens, die soziale und bildungsfördernde Projekte unterstützt.

Weiterlesen

Tafel-Team wünscht sich mehr Kollegen

WEILBURG. Die neue Pröpstin für Nord-Nassau, Sabine Bertram-Schäfer, hat der Weilburger Tafel in der Frankfurter Straße 9 einen Besuch abgestattet. Denn sie möchte die Menschen in ihrem neuen Wirkungsfeld näher kennenlernen. Im Jahr 2007 hatte sie selbst die Büdinger Tafel mit ins Leben gerufen, um Menschen am Rand der Gesellschaft mit Essen zu versorgen. Beim Besuch in Weilburg entwickelte sich rasch ein reger Austausch mit der neuen Tafel-Vorsitzenden Susanne Artner-Stehr und weiteren Vorstandsmitgliedern.

Weiterlesen