Die Weilburger Tafel

Viele Menschen haben leider zu wenig Geld, um sich jeden Tag ausreichend ernähren zu können. Andererseits werden Lebensmittel vernichtet, die noch gut verwertbar sind. Wir, die Weilburger Tafel, sammeln die Lebensmittel ein, bevor sie vernichtet werden und geben sie an die Menschen weiter, die sie benötigen. 

Die Betreiber der Lebensmittelmärkte müssen Lebensmittel entsorgen, die kurz vor dem Ablauf des Mindesthaltbarkeitsdatums stehen. Dabei ist der größte Teil dieser Lebensmittel noch bedenkenlos verwertbar. Auch reichen bereits kleinste Schönheitsfehler an Obst und Gemüse aus, um diese aus dem Sortiment zu nehmen. 

All diese Lebensmittel sammeln wir bei den regionalen Märkten ein. Auch nehmen die Lebensmittelhändler und -hersteller gerne unser Angebot an, einwandfreie Waren aus Überschussproduktionen oder saisonale Produkte in unsere Verteilung zu übernehmen. Dies sind u.a. Artikel für den täglichen Gebrauch, wie Seife oder Shampoo. 

Die Weilburger Tafel schafft dies - mit vielen ehrenamtlichen Helferinnen und Helfern.

Kein Mensch kann einem anderen die ganze Last abnehmen. Aber er kann tragen helfen.

Unbekannt

Spendenkonto

Frankfurter Volksbank

IBAN: DE16 5019 0000 6001 5933 48
BIC: FFVBDEFF

Kreissparkasse Weilburg

IBAN: DE24 5115 1919 0100 4829 83
BIC: HELADEF1WEI

​Volksbank Mittelhessen

IBAN: DE35 5139 0000 0082 4636 07
BIC: VBMHDE5FXXX

SPENDEN SIE JETZT






IHRE DATEN




Sie können die Weilburger Tafel auch über Ihre Einkäufe durch gooding unterstützen

Möchten Sie mehr erfahren? Klicken Sie einfach auf den blauen Button.

Öffnungszeiten

Anmeldung

Montag von 13:30 Uhr bis 15:00 Uhr

Ausgabetermin

Montag, Mittwoch und Freitag 13:00 Uhr bis 16:00 Uhr

Tafel-Team wünscht sich mehr Kollegen

WEILBURG. Die neue Pröpstin für Nord-Nassau, Sabine Bertram-Schäfer, hat der Weilburger Tafel in der Frankfurter Straße 9 einen Besuch abgestattet. Denn sie möchte die Menschen in ihrem neuen Wirkungsfeld näher kennenlernen. Im Jahr 2007 hatte sie selbst die Büdinger Tafel mit ins Leben gerufen, um Menschen am Rand der Gesellschaft mit Essen zu versorgen. Beim Besuch in Weilburg entwickelte sich rasch ein reger Austausch mit der neuen Tafel-Vorsitzenden Susanne Artner-Stehr und weiteren Vorstandsmitgliedern.

Weiterlesen

"Digitale Metzgerei" spendet Tafel 2500 Euro

WEILBURG. In Weilburg ist die, nach Angaben der Betreiber, „erste digitale Metzgerei Deutschlands“ unter dem Namen „MayMetzger“ eröffnet worden. Manuel Schneider und Christopher Muth sind nun die Geschäftsführer der Weilburger Traditionsmetzgerei May.

Weiterlesen

Wechsel an der Tafel-Spitze

WEILBURG. Margit Bach. Die Weilburger Tafel hat eine neue Vorsitzende: Susanne Artner-Stehr löst den bisherigen Vorsitzenden und Tafel-Mitbegründer Leonard Wieczorek ab. Bevor aber die Glückwünsche und der Dank für Neubeginn und Abschied an der Reihe waren, stand bei der Jahreshauptversammlung im Waldhäuser Bürgerhaus der Rückblick auf ein Tafel-Jahr unter Pandemiebedingungen auf dem Programm. Zu berichten gab es wenig: Im vergangenen Jahr hatte Corona den Betrieb für lange Phasen lahmgelegt. Ein Grund dafür war auch der Umstand, dass die meisten ehrenamtlichen Mitarbeiter schon älter sind und damals noch nicht geimpft waren. Bevor „Kapitän“ Leonard Wieczorek von Bord ging, zog er Bilanz: So habe beispielsweise das zehnjährige Bestehen der Weilburger Tafel nicht gefeiert werden können. Inzwischen habe die Tafel zwar wieder geöffnet, aber die Anzahl der Kunden sei derzeit noch nicht wieder auf dem Vor-Corona-Stand. Für die Zukunft fürchtet Wieczorek, dass die Zahl der Bedürftigen und damit der Kunden als Folge der Pandemie ansteigen wird.

Weiterlesen

Erst impfen, dann öffnen

WEILBURG. Wo sonst drei Mal in der Woche Trubel herrscht, ist es seit November still. Unzählige blaue Kisten stehen unbenutzt im Regal im vorderen Teil der Weilburger Tafel in der Frankfurter Straße. Keine Kunden, keine Helfer sind zu sehen. Die Tafel ist geschlossen, und das bleibt auch erst einmal so.

Weiterlesen